Käsespätzle überbacken mit Tomaten

Knusprger Käse, leicht angebratene Spätzle schmecken mit Tomaten einfach gut

Vorbereitung:

Für selbstgemachte Käsespätzle sollten Sie wenn Sie es noch nicht haben, spätestens 2 Tage vorher, besser noch eine Woche vorher das Spätzlewunder bestellen

  Expertentipp: 
Wenn Sie Ihre Käsespätzle im Ofen überbacken, geben Sie zu Schluss kurz noch kräftig Hitze, damit die Spätzle schön bräunen und der Käse knusprig wird

  Zubereitungszeit: 20 Min
  Schwierigkeitsgrad: einfach
  Schärfegrad: mild
  Kosten: günstig
  Brennwert: je nach Käse ca. 750 Kcal/Port.

Einkaufsliste: Zutaten für 4 Personen

Für die Spätzle
  • 400 g Mehl
  • 4 Eier
  • ca. 1/8 lt Wasser oder Milch
  • Salz, evetuell Teigwürzer
  • 2 EL Hartweizengrieß
Außerdem
  • 150 g Edamer
  • 250 g geriebenen Pizza-Käse
  • 2 - 3 Zwiebel
  • Cocktail Tomaten
  • Kräuter nach Geschmack
  • 100 g Butter
  • Pfeffer und Salz

Zubereitung Käsespätzle

Zwiebel in feine Ringe schneiden und in der Butter langsam braun werden lassen, warmstellen. Emmentaler Käse reiben. Auflaufform anwärmen.
Bereiten Sie Ihren Spätzleteig nach dem Grundrezept zu. In einem großen breiten Topf reichlich Salzwasser zum Kochen. Sobald das Wasser kocht, Temperatur leicht zurückdrehen. Nun schaben Sie portionsweise die Spätzle durch das Spätzlewunder in das leicht siedende Wasser.

Sobald die Spätzle oben schwimmen, beginnen Sie diese mit einem Schaumlöffelabzuschöpfen und geben diese schichtweise in die Auflaufform, danach eine Schicht geriebener Emmentaler, zweimal wiederholen.
Geben Sie nun die kleingehackten Kräuter Ihrer Wahl über die Spätzle. Anschließend die gebräunten Zwiebelringe mit der Butter darüber geben. Die Butter sollte noch heiß sein, gegebenen falls nochmals kurz auf die heiße Platte stellen. Cocktailtomaten halbieren und auf den Spätzle verteilen.
Geben Sie nun nach Geschmack reichlich Pizzaschmelzkäse darüber und überbacken das ganze bei 200 Grad im Backofen.
Guten Appetit