Schneller Linseneintopf mit Spätzle

Schnell, lecker und nahrhaft. Und der Schwabe würde sagen:"Kost fast nix"

Vorbereitung:

Für selbstgemachte Spätzle sollten Sie wenn Sie es noch nicht haben, spätestens 2 Tage vorher, besser noch eine Woche vorher das Spätzlewunder bestellen

  Zubereitungszeit: 40 Min
  Schwierigkeitsgrad: leicht
  Schärfegrad: nicht scharf
  Kosten: gering
  Brennwert: ca. 730 Kcal/Port.

Einkaufsliste: Zutaten für 4 Personen

Für die Spätzle
  • 400 g Mehl
  • 4 Eier
  • ca. 1/8 Liter Wasser oder Milch
  • Salz evt. Muxel´s Teigwürzer
Außerdem
  • 3 Möhren
  • 1 Zwiebel
  • 100 g gut durchgewachsener Speck
  • Butterschmalz zum anbraten
  • 3–4 EL Balsamico-Essig
  • Salz, Pfeffer etwas Zucker
  • 1 Dose (800 g) Tellerlinsen
  • 1/2 Bund Petersilie

Zubereitung Linseneintopf

So geht’s: Bereiten Sie Ihren Spätzleteig wie gewohnt , Bringen in einem großen breiten Topf mit reichlich Salzwasser zum Kochen. Sobald das Wasser kocht, schalten Sie die Energie zurück und schaben portionsweise Spätzle durch’s Spätzlebrett in das leicht köchelnde Salzwasser. Sobald die Spätzle oben schwimmen, können diese mit einem Schaumlöffel. abgeschöpft werden. Kurz abschrecken und zur Seite stellen
Die Zwiebeln schälen und in Würfel schneiden, die Möhren schälen und in feine Scheiben schneiden, den Speck in feine Würfel schneiden. In einem Topf etwas Butterschmalz zum schmelzen bringen und den Speck darin anbraten, Zwiebeln und Karotten dazu geben und alles schön anbraten lassen. Mit dem Essig und ca. 100 ml Wasser ablöschen. Nun geben Sie die Tellerlinsen dazu und lassen alles 5 min. köcheln lassen. Sie schmecken das Ganze mit Salz, Pfeffer und einer Brise Zucker ab.
Zum Schluss die fein gehackte Petersilie und die Spätzle unterheben und fertig ist der schnelle Spätzle Linseneintopf.