Scampi und Spätzle

Passt das zusammen? Schwäbische Spätzle sind viel vielfältiger als es sich so mancher vorstellen kann. Ganz viele Pasta Gerichte lassen sich genauso oder sogar noch besser mit frisch und selbst gemachten Spätzle zubereiten. Spätzle, "Die Schwäbische Pasta", haben die Eigenschaft den Geschmack der Sauce aufzunehmen und vergrößern somit das mediterrane Geschmackserlebnis. „ KAUM ZU GLAUBEN“, probieren Sie es aus...

Vorbereitung:

Für selbstgemachte Spätzle sollten Sie wenn Sie es noch nicht haben, spätestens 2 Tage vorher, besser noch eine Woche vorher das Spätzlewunder bestellen

  Expertentipp: 
Wenn Sie in Ihren Spätzleteig zusätzlich ein paar EL Hartweizengrieß geben werden diese schön kernig und machen ihrem Namen als "Schwäbische Pasta" alle Ehre.

  Zubereitungszeit: 30 Min
  Schwierigkeitsgrad: mittel
  Schärfegrad: scharf
  Kosten: gering
  Brennwert: 650 Kcal/Port.

Einkaufsliste: Zutaten für 4 Personen

Für die Spätzle
  • 400 g Mehl
  • 4 Eier
  • ca. 1/8 lt Wasser oder Milch
  • Salz, evetuell Teigwürzer
  • 2 EL Hartweizengrieß
Außerdem
  • 350 g Crevetten
  • 3 - 4 Knoblauchzehen
  • 250 g Kirschtomaten
  • Italienische Kräutermischung
  • 2 Chili Schoten

Zubereitung Scampi Spätzle

Zubereitung der Spätzle nach Grundrezept, wie beschrieben.
Topf mit 4 Liter gesalzenem Wasser zum Kochen bringen. Verrühren Sie Mehl, Eier, Salz, Wasser oder Milch zu einem geschmeidigen Teig bis er Blasen wirft. Geben Sie stets nur so viel Flüssigkeit dazu, bis der Teig zähflüssig vom Löffel reißt. Sollte der Teig zu dünn geraten sein, geben Sie etwas Mehl hinzu. Ist er zu dick, rühren Sie noch etwas Flüssigkeit hinein. Schalten Sie den Herd leicht zurück, dass Wasser sollte nun nur leicht köcheln. -So und nun geben Sie den Spätzleteig portionsweise auf das Spätzlebrett und schaben zügig Spätzle ins leicht kochende Wasser.

Nehmen Sie die Spätzle mit einem Schaumlöffel umgehend heraus, sobald sie oben schwimmen. Spätzle beiseite stellen.
In der Zwischenzeit eine Pfanne mit dem Olivenöl erhitzen, den Knoblauch schälen und fein zerdrücken oder hacken. Sie geben die Scampi zusammen mit dem fein gehackten Knoblauch in die erhitzte Pfanne und lassen die Scampi kurz anbraten. Jetzt geben Sie die halbierten Kirschtomaten und die Brise Zucker dazu. Mit Salz, Pfeffer und den italienischen Kräutern gut abschmecken. Wer möchte gibt den Schuss Wein dazu oder einen Schuss Wasser, dann etwas 5 Minuten leicht köcheln. Jetzt mischen Sie die Spätze unter die Scampi- Tomatensoße, alles schön untereinander mischen und evtl. nochmals mit Salz und Pfeffer abschmecken. In schönen Pastatellern servieren und wer möchte kann noch Parmesan darüber reiben. 'Buon Appetito'